Sebastian Osterhaus – Rolle vorwärts

Sebastian Osterhaus kraftvolle Malerei ist geprägt durch einen medien- und genreübergreifenden Diskurs, der Innovation in der Kunst des 21. Jahrhunderts einfordert.

Neuberliner_Öl-auf-Leinwand_90cm-x-145cm_2011Neuberliner_Öl-auf-Leinwand_90cm-x-145cm_2011

Neuberliner, Öl auf Leinwand, 145cm x 90cm, 2011

Nordlichtflimmern_Öl-+-Mixed-Media-auf-Leinwand_150-x-100cm_2013_k

Nordlichtflimmern, Öl + Mixed Media auf Leinwand, 150cm x 100cm, 2013

Eine Auseinandersetzung mit tages- sowie gesellschaftskritischen Geschehnissen findet ebenso Ausdruck, wie die bewusste Überspitzung von Rollenspielen und bühnenartigen Sequenzen. Das Verhältnis zwischen Mensch und Tier steht dabei im Mittelpunkt seiner Arbeit. Nicht selten dient sein tierisches Bildpersonal der Verkörperung, Beschreibung und bewussten Überzeichnung des Menschen. Sebastian Osterhaus setzt bewusst auf eine klassisch anmutende Malerei, die bei genauerer Betrachtung den innovativen und spielerischen Einflüssen keine Grenzen setzt. Er kombiniert stilvoll und gekonnt die lange als minderwertig beurteilten Urban-Art-Sprachmedien mit klassischer Malerei und fordert den Betrachter geradezu heraus, sich mit einem komplexen Angebot an Denkanstößen, Fragestellungen und Selbstanalysen auseinander zu setzen.

Sebastian Osterhaus lebt und arbeitet in Münster.

Ausstellungsdauer: 10.06.2016 – 16.07.2016

artfein GALLERY
Hornstr. 20
10963 Berlin